Schlagwort-Archive: Europa

Daneben – Odyssee 2024

Kopfüber sprang ich in die feuchte Nacht … Spaltpilze gesellten sich zu meinem Kopf, der voller loser Fetzen hing … Wüstensand stürmte hinter meinen Augen … Wir saßen bei Freunden … Hatten ein paar Weinflaschen gekillt … Bald wechselten wir zu harten Sachen …

Drehten Musik auf …

Wir zählten Sterne bevor wir sie sahen … Wechselten Themen … Rein und raus, hin und her, ein herrliches Chaos … dann griffen wir zu Gras … schon lachten wir uns kaputt und hangelten uns von einer Story zur nächsten …

Immer weiter und weiter ging es …

Schon dachten wir daran unsere Sachen zu packen … Wir wollten nach Griechenland, direkt über‘s Mittelmeer … mit einem Auto, dass wir per Kopfdruck zum Tragflächenboot verwandelten … Voll krass! … Wir träumten von Hellas, seiner schönen Landschaft …

und schafften es kaum auf Klo …

Irgendwann landeten wir bei Politik … Trump, Nato, Europa und Putin … leidenschaftliche Reden hielten wir … Über Obdachlose und Ungerechtigkeit in der Welt … Ich gab die Story zum Besten wie mein Vadder sei‘m Kumpel mit der Kettensäge das Bein abschnitt …

Warum Trump in Wahrheit gut ist …

Wieso Urin von männlichen Löwen die aggressivste Flüssigkeit ist … Warum erhängen besser als verbrennen ist … bunte Ideen und Träume kleisterten unseren Abend voll … Unter an der Garonne schliefen Sternensucher selig unter Brücken ….

Paris sucht die 6.Republik …

Beteigeuze gibt es wirklich und ist keine Erfindung von Douglas Adams … Leonidas von Sparta war in Wahrheit stock-schwul, faul, schlecht in der Schule und schmierte seine Popel schon in der ersten Klasse unter den Tisch …

Seine Affäre mit Xerxes …

hielt man geheim … Wahrheiten wie diese sind schwer verdaulich … Besonders bei südeuropäischen Machos … So erfand man diese völlig überdrehte Geschichte mit den Thermopylen … 300 Spartaner gegen 10.000 Perser …

Ist richtig …

Sowieso, die Geschichte der Menschheit … Pyramiden, Osterinseln, Jesus, die griechischen Götter, Babylon und seine Sprachverwirrung … schnell kamen Chemtrails … Alles erstunken und erlogen! Überhaupt! … Maria Magdalena und Jesus … Nordkorea und Putin …

China und Russland …

meine arme Mutter, die seit 40 Jahren Blumen und Vasen malt, ihr Smartphone nicht bedienen kann, dafür die Gräber der Eltern und Urgroßeltern bei Wind und Wetter pflegt … Vater, der vergisst, dass er Mitte 80 ist …

tapfer Auto fährt …

einen Brief pro Monat an die Gemeinde schreibt … Entweder wegen der Raser … oder wegen Radfahrer, die sich nicht an 30 halten … oder wegen der späten Müllabfuhr, der neueingeführten Regensteuer … und vermutlich nicht selten aus Langeweile …

Mein tapferer Kumpel F.

der im AK-Altona die Welt rettet und aus dem Staunen nicht rauskommt … wie die Kluft „Arm & Reich“ … „Büro & Malocher“ größer werden … Gentrifizierung, Krankheit aller Großstädte … Alles wird teurer, sicherer und gesünder … Gott sei Dank …

Was für ein Glück …

In Toulouse fahren über-morgen keine Autos mehr … Zeitumstellung … Sommer.- und Winterzeit … Abholzung des Regenwalds am Amazonas … Wegen Rindfleisch … Futter statt Bäume … Bald gibt es keine Bienen mehr …

Dann ist der Bock fett …

Dann helfen weder Elon Musk, Markus Söder & Fritze Merz … Hoffentlich sind wir bis dahin alle abgesoffen … Wir bohren immer dickere Bretter … Gerade fahren wir mit unserem High-Speed-Boot an Korsika vorbei … Aus den Boxen die Doors mit dem Ende …

da geschah es …

Meine Freunde hissten die weiße Fahne … Heut war ich nicht kaputt zu kriegen … Meine Gastgeber krabbelten in die Koje … Ich taumelte die Wendeltreppe herunter … Mein rechtes Knie war immer noch im Eimer … So eine Scheiße …

Wo kamen eigentlich Schmerzen her?

Wie wlde Tiere, aus dem Zoo ausgebrochen, hastete ich durch die toten Straßen … Keine Ahnung was ich suchte … oder wie spät es war … Überall Friedhof … Totentanz … In meinem Kopf donnerten Bässe … Trump schreit Scholz zusammen …

Wir welken immer weiter …

Ein Sternenkreuzer vom Imperium brachte mich nachhause … Irgendwie kam ich meine Treppe hoch … Kuwait hat wenig mit der Ukraine gemeinsam, obwohl die Worte mich an siamesische Zwillinge erinnern …

Es geht immer weiter …

Menschen laufen unter 2h Marathon … Bremen hat Hochwasser … Wilders hat Haar.- und Ausländerphobie … ein wenig Faschismus hat noch niemandem geschadet … Nur weil man Patriot ist, muss man ja nicht jeden Gruß herausbrüllen …

Am nächsten Morgen …

sendete ich ein erstes PING zu den Sternen … erfreut wach und am Leben zu sein … ohne die leiseste Ahnung … tja, was soll’s … mein Katerjammer hielt sich in Grenzen … Ich kroch aus den Federn … Kaffee, Karottensaft, Morgentoilette …

Alles wie immer …

alle Genies und Freaks schienen noch da zu sein … die griechischen Götter sein Dank … Wenn die USA endlich einen eigenen Hitler hätten, dann kämen sie ins „Next-Level“ bei ihren imperialistischen Spielchen …

Schaun mer Mal …

Ach, den gibt es auch nicht mehr … Tapfer dreht sich die Erde weiter … Sie lächelt von unten herauf, die Sonne von oben herab … Beide haben ’nen Mordsspaß mit uns Menschen … Aufbauen, um zu zerstören …

Von einem Imperium ins Nächste …

Nur echte und wahre Heiterkeit hilft … Ein Lied pfeifend ging ich die Rue Mage runter … biege am Ende bei der Schwulen-Schule von Thomas von Aquin ab … Sonnenschein … was für ein Leben … „palimm-palimm“ … schon stehe ich im Blumenladen und kaufe …

weiße Lilien …

Disneyland! – Odyssee 2023

Immer kleiner werden die Freiräume … Unser Spielraum … Die Freiheit … Sie schwindet … Wie immer … das ist Gesetz … schleichend! … Seitdem warte ich im Dunkeln mit flackernder Kerze … Auf den Schrei nach Autorität …

Hoffen auf eiserne Besen …

Stattdessen … Xmas-Geschenke kaufen … Weihnachtsbäume schmücken … Früher hatten wir aber mehr Lametta! … Während in den Hinterzimmern der EU neue Gesetzte reifen, um das Rauchen … am Besten … ganz zu verbieten! …

Zu Gunsten unser Gesundheit …

Bald ist fliegen ganz geächtet … dann Fleischessen … Führerscheine? … Wie? Was? … Unbefristete? … Wo kommen wir da hin? … Los los! … Ab 50 lässt nachweislich alles nach … Einmal im Jahr zur Prüfung! …

Muss endlich normal für alle werden …

Sonst ist nichts und niemand mehr sicher … Daher frage ich euch: Wollt ihr die totale Gesundheit? … Wollt ihr die totale Sicherheit? … Den totalen Umweltschutz? … Heil! Heil! Heil … So sei es! … Ihr sollt alles bekommen …

Zu euer aller Wohl!

Xmas 2023 … Wie schön alles aussieht! … Wie das leuchtet! … Menschen hetzen durch überladene reich geschmückte saubere Gassen … Glänzende Gesichter … Auf letztem Drücker konnten wir das begehrte Weihnachtsschnäppchen ergattern … Endlich! …

Seht nur! …

Da kommt es vorsichtig angetrabt … Reckt sein Köpfchen zaghaft aus‘m Gebüsch … Wir spannen den Abzug … Sorgfältig kontrolliert das Visier … Stimmt auch wirklich alles? … Ja! Preis! Farbe! Und Zeitpunkt … Ja! …

Alles ist perfekt! …

Jetzt, schaut … Es traut sich weiter hinaus … du zartes Schnäppchen … Halten die Büchse jetzt ganz ruhig … Was ist denn das? … Es sieht zu uns rüber … Jetzt bloß nichts vermasseln! … Langsam ausatmen! Den Atem halten … So wie gelernt …

Bellend laut der Schuss!

Schon bebt unser Schnäppchen … Sauber! … Mitten zwischen die Lichter … Was für ein schöner Schuss … Stolz präsentieren wir unseren Fang an der Kasse … Wie beiläufig wird er über‘s Lesegerät geschleift … Blipp! …

Wir zücken unsere Karte …

Ein Geschenk weniger auf der Liste … Eine Tüte mehr … Weihnachten ist dieses Jahr besonders schön … Hören wir uns halblaut sagen … Als wir am randvollen Louis Vuitton Geschäft vorbeigehen … Einen neugierigen Blick riskieren … Uns überlegen reinzugehen …

Oder zu Montblanc rüber? …

Schöne Stifte gehen immer … Wie wär’s mit Büchern? … Gibt schon schöne! … Ach, Mensch! … Womit soll man anfangen … Weiter geht die Jagd! … Wie ein Brummkreisel wühlen wir uns durch Menschenmassen …

Drängeln uns hier und da vorbei …

Und hindurch! … Zerrupfte Gestalten betteln um Geld … Menschen modellieren Bögen um sie herum … Am besten Wegschauen … Universelle Menschenrechte! … Da kann ja jeder kommen! … Alles hat Grenzen … n’est-ce pas? … Eben! …

Wir können doch nicht jeden …

Wir haben Denkmäler zu pflegen … Unsere Glorie … Napoléon Bonaparte … Otto von Bismarck … Louis 14. … Versailles … Wie schön ist Schloss Fontainebleau! … Gottorf … Burg Eltz … Neu-Schwanstein … Walhalla … Paris … das Brandenburger Tor … Seufz! …

Liberté … Fraternité … Égalité …

Für Vater.- und Mutterland … Für Götter! … Unsere Religionen! … Sei so gut und nehm‘ sie an … Auch wenn sie nicht Gesetz ist … Es ist zu deinem Besten … Deine Integration soll doch gelingen … Erfolgreich, oder nicht? …

Hier schau mal, so einfach ist das …

Einfach Test gemacht … Sprache, Kultur, Vergangenheit … Wie? Was? Vegetarier bist du? Noch dazu Ausländer? … Gar schwul? … Kein Franzos? … Was? Schweinefleisch? … Also wirklich … So wirst du kein guter Moslem …

Müssen wir uns Sorgen machen? …

Ach, eher nicht … Schon gar nicht zur Weihnachtszeit … Wo alle Menschen zusammensitzen und feiern … Lasst uns die schweren Gedanken und Sorgen von uns schieben … Es ist ja immer noch irgendwie jod jejangen …

Hin und wieder wen auf die Guillotine gespannt …

Zur Abschreckung … Oder öffentlich verbrannt … Heute natürlich ganz umweltbewusst … Und rein virtuell … Im digitalen Fegefeuer … Richtig in echt verbrennenz? … Sowas machen nur Unzivilisierte heutzutage … Nein! Um Gottes Willen! …

Macht ja Dreck und Lärm! …

Und dann diese Schreierei … Nicht auszuhalten! … Dauert noch dazu lange … Menschen sind zäh … Freiwillig? … Das ist eine Sache … Aber wenn man gezwungen wird … Geht keiner gern … Drum lasst es uns gemütlich haben … Bis der letzte Vorhang …

Ein wenig Brot und Spiele …

Hin und wieder l’amour … mit patriarchalem Wein, Weib und Gesang … Und Zack! … der perfekte Lebensentwurf für weiße, männliche gebildete Zentral-Europäer der ersten Welt … Dessen Ahnen die Geschichtsbücher zum überquellen brachten … voller Siege … und …

Niederlagen …

Mit Leichenbergen … von Aber-Millionen … Elegant verdeckt durch Verherrlichung … Frische Blumen auf Denkmäler großer Führer … hinter feucht durchgewischten Marmor-Trottoirs … der prachtvollen Gegenwart, mit ihren neuen Errungenschaften … wie Krieg, Macht, Waffen, Geld …

Unterwerfung! … Rohstoffe! …

Carl Schmitts Theorie vom Großraum … Aktueller denn je … Nur Dank der vielen losen Fetzen, die uns im Kopf herumspuken … Springen wir auf alles, was sich bewegt … Um uns abzulenken! … Ach hör endlich auf! … Sei nicht so negativ! … Sag was Nettes …

Gerne und sofort …

 

Masochistan – Odyssee 2023

Peter Handke verstehe ich immer besser … Keine einzige Geschichte ist erzählt! … Immer kreist man drum rum … Fliegt drüber hinweg … Niemals kommt man zum Kern … Zum faustischen Pudel … Es scheint uns unmöglich, etwas wahrhaftig aufzudecken! …

Trotz Sprache und Kultur …

Versuchen wir deswegen alles in „gut“ oder „schlecht“ einzuordnen? … Differenzierungen? … Komplexität? … Uneindeutigkeit? … Graubereich? … Damit fühlen wir uns unwohl … Können wir nicht alles in Sieger und Besiegte aufteilen? …

Ginge das? Bitte?

Lieblingsbeispiel Frankreich & Deutschland … Sadist trifft auf Masochist … Der Maso schreit laut „Schlag zu!“ … und der Sadist antwortet säuselnd … „Okay, aber langsam!“ … Nee, im Ernst! … Die zwei Länder sind Spitze! …

Mein absolutes Traumpaar! …

Darunter machen’s die beiden auch nicht! … Kennt man beide ein wenig … Hat dort womöglich gelebt … Tut es vielleicht sogar immer noch … Dann ist man nicht selten ratlos … Mindestens einmal pro Woche geht es mir so …

Man will sie zur Paartherapie jagen!

Wenn man die Zwei ein wenig kennt, ist man sich eines lieben Tages nicht mehr sicher, ob die Einladung zum Dinner etwas Angenehmes, oder was Bestrafendes hat … Mr. Und Mrs. Smith sind dagegen ein Witz …

Auch ohne Geschichtsbücher …

Jüngstes Beispiel … Goethe-Institut … Schon jetzt, nach nur einer Woche … gehen die mir auf den Wecker … Beide! … Teutonias Presse lässt keine Chance aus, zuzutreten, sobald‘s Sichtbarkeit gibt … Und die Medien-Landschaft in La France macht Gleiches …

Mit Deutschland …

Während man innerhalb Deutschlands immer schuldig ist … selten hebt man den Kopf, sobald man die Landesgrenze überschreitet … Ist La France mit sich im Reinen … Eigentlich macht man alles richtig … dabei haben die reichlich Themen zu stemmen …

Ich sag nur „Grüne Atomkraft“

Überhaupt … die Geduld die man mit den Krauts haben muss … Während Deutschland sich mit der Peitsche geißelt, den nagelbesetzten Metallgurt von Opus Dei fester spannt … Schaut sich Falbala selbstverliebt im Spiegel an …

Wieso ist das so? …

Wenn eines der drei großen Medien-Uboote … wie in diesem Fall die Süddeutsche … die Guillotine aus dem Museum holt … und in derartiger Schärfe zuschlägt, dass Annalena sich noch heute dreht, als hätte Bud Spencer zugehauen …

dann schäme ich mich fremd …

Nicht wegen der Wahrheit, die aus allen Poren quillt … dass man seitens Goethe-Institut hätte geschickter kommunizieren können … ohne das Emmanuel dem armen Olaf wieder an den Ohren zieht … was übrigens auch einiges über Macron sagt …

Sondern, wegen Unverhältnismäßigkeit!

Ein Aufschrei! … am Ende des Beitrags schreibt der liebe Nils Minkmar, „Dieser Beschluss des deutschen Außenministeriums ist eine kulturpolitische und strategische Katastrophe.“ … Gibt es nicht Wichtigeres? … Rüstung, Verteidigung, Europa …

Daher ist seine Wortwahl irritierend …

Ganz besonders in Anbetracht dessen, was gerade so in der Welt geschieht … Und besonders, wenn man die Sache betrachtet … Es gelingt dem lieben Nils nicht, neutral und objektiv aufzuschreien, sondern stattdessen höchst emotional und aufgebracht …

Ähnlich wie Ulrich Wickert …

Nun ja! … Vermutlich klingt es merkwürdig … aber irgendwie erinnert mich das Goethe-Institut an Kohle-Industrie in Deutschland … Wie sagt man’s ihnen höflich? … Wenn alle Goethe-Institute so, oder annähernd so sind, wie das in Bordeaux …

Dann gibt’s ein Problem!

Es heißt Jugend! … Zählt man mit Mitte Fünfzig zum jüngeren Durchschnitt, darf man sich nicht wundern, wenn X/Y/Z & A-Generationen nicht kommen … Man kann sehen, warum … Klar sind alle nett da … Aber auch aus der Welt gefallen … Irgendwie …

So wie La France …

Ich sag nur „Recycling“ und „Grüne Kernenergie“ … Wenn man sich um andere europäische Länder … andere Kontinente kümmern will ist … das legitim … ungeschickt vorgehen, Veränderungen nicht smart kommunizieren … ohne sie anzukündigen …

ist ärgerlich …

Leider kommt es häufig vor zu … Einverstanden! … Doch wenn man selber eine markige gewalttätige Sprache verwendet, um anderen eins auszuwischen … Um zu dominieren! … Um zu siegen! … Immer zeigen muss, wer Chef im Ring ist …

der ist leider auch anstrengend …

Der Klassenschläger ist nicht cooler, als der schüchterne Brillenträger, den er immer verkloppt … Man wünscht sich, dass die schüchterne Brillenschlange Karate lernt und der coole Schläger irgendwann eins auf die Nase bekommt …

Mir geht es jedenfalls so …

Wenn ich Nils‘ und Ulrichs Aufschrei höre … dann stelle ich mir die Frage, worauf die beiden reagieren … Haben sie sich ein Bild gemacht, wie das Goethe-Institut unterwegs ist? … Haben sich beide einen Überblick verschafft, wie das GI Ziele verfolgt?

Ich vermute nicht …

Wenn ich darüber nachdenke … als unbekannter Niemand … dass hier zwei top-ausgebildete und erfolgreiche Journalisten … die zum 5% Anteil in Deutschland und Frankreich in Sachen Einkommen zählen, wie französische Journalisten und Politiker …

Worum geht es dann eigentlich?

Eventuell nicht um die Sache … man könnte sich eingeladen fühlen zu denken, dass sich die zwei wie Populisten verhalten … Sie machen Lärm, treten nach Berlin aus, besonders in Richtung Grüne … teilen uns ihren Unmut mit … scheuchen auf …

Entschuldige, Nils: Du schreist auf …

Leute! … Kriegt euch mal wieder ein! … Glättet Wogen, statt Benzin ins Feuer zu schütten … Wir haben zur Zeit weiß Gott genug Brandherde … Dann noch im Goethe-Institut zündeln? … Im Ernst? Die sollen modernisieren … noch dazu bestärkt man

als Lehrer keine Klassenschläger!

Macht man nicht … Ist ein moralischer Rück.- statt Fortschritt … Oder steckt mehr dahinter? Gegenseitige Angriffe stärken Rechte und Faschisten auf beiden Seiten … Will man das? Lasst uns miteinander arbeiten und menschliche Fehler eingestehen …

Lasst uns aufhören, einander zu verurteilen …

Es gibt eine zu große Differenz zwischen Alltag und seiner Sprache und dem, was wir von Medien und Politik vorgesetzt bekommen … Wie viele Deutsche Bürger kennen das Goethe-Institut? … Wie viele Bürger driften Richtung Armut ab? In beiden Ländern, übrigens …

Gibt viel Gemeinsames anzupacken …

20.August – Athen – Odyssee 2023

Eine Woche Athen … hier erlebe ich Europa im Brennglas … Athen ist ein Laboratorium … nein, vielmehr als das … Athen ist ein Dschungel … nee, auch nicht … wartet mal … jetzt hab ich’s … Athen ist eine überhitzte Evolutionsmaschine …

die ultimative Katharsis !

Wer herkommt wird nie wieder der Selbe sein … hier bleibt keiner deiner Steine auf‘m andern … hier wirst du nicht mit Perwoll, sondern mit Adrenalin und Angstschweiß gewaschen … bei 90 Grad im eigenen Saft … Athen rupft dich, wie ein Suppenhuhn … vögelt dich richtig durch …

schenkt dir Erdbeben …

fette emotionale … dutzende pro Tag … in echt … ohne Scheiß … was vor tausenden Jahren begann … kann sich unmöglich ändern … tagsüber rutscht du vor Hitze auf den Knien rum … säufst Wasser aus zitternden Händen …

den ganzen Tag …

im Zeitraffer schmilzt dein Körperfett … übrig bleibt wenig … mit Glück ein hauchdünn tapeziertes weinendes Knochengerüst … nur Wenige halten das aus … schon gar nicht, wenn du genug Geld für Klimaanlage und Futter hat … für alle anderen heißt es …

Leiden!

Hier wirken Arme gesünder als Reiche … immerhin … ausgleichende Gerechtigkeit … blass, übergewichtig flaniert Europas Reichtum im Schatten der Citrus-Bäume rum … reichen Balkan findet man auch … hier wird der Kampf …

Reich gegen Arm …

am helllichten Tag ausgefochten … Georg Schramm mahnte schon 2010 … auch die Sieger stehen bereits fest … dennoch wirft man sich dem Heuschrecken-Kapitalismus mit nackter Brust entgegen … aufgeben? … Waffen strecken? … Niemals! …

Freiheit oder Tod !!

Auch die Musen wohnen hier … Philopappos-Hügel … meine Pilgerstädte … hier knallt mir immer die Sicherung raus … europäische Kultur im Umkreis von zwei Kilometern … Akropolis … Agora mit dem Hephaistos Tempel … Sokrates‘ Gefängnis zu den Füßen … Platons Akademie um die Ecke … Aristoteles Lykeion ebenfalls …

komme aus der Puste …

hier brennt‘s alle Kammern frei … Pyrolyse … Katharsis … sobald ich mich erhole, geht’s ab zur Nabelschnur der freien europäischen Welt … wenn irgendwo … eine Art Zentrum für faschistischen und kapitalistischen Widerstand existiert … dann hier …

Exarchia !!

hier gibt’s genug Farben, Formen, Widerstand und Chaos … man wirft sich der Obrigkeit entgegen … gegen die politische Elite … hier schlägt das Herz der freien westlichen Welt … seit über 60 Jahren … Panzer schickte man gegen Demonstranten …

23 starben …

Am 17.November 1973 zerbrach die Militärdiktatur … hat man daraus gelernt? … fragen wir Meloni, Orban, Putin, Erdogan, Assad und andere … jene, die sich hinter Demokratie verstecken … AfD, Merz, Söder … weiß einer, was aus dem flotten Baschti Kurz wurde?

würd mich interessieren …

hat bestimmt ‘nen Beratervertrag in der Wirtschaft ergattert … noch dazu Pension als ehemaliger Bundeskanzler der Ösis … ich schau mal in Wikipedia nach … ehemaliger österreichischer Politiker … heute Unternehmer, Investor und Lobbyist …

sieh einer an …

worin der wohl investiert … und mit wessen Kohle … Anstand, Solidarität und Werte scheinen aus der Mode gekommen zu sein … stattdessen Kreuzfahrten, Ausbeutung, Wirtschaftskolonien, Gerne und Sofort, Geiz ist Geil …

genug des mahnenden Zeigefingers …

wie furchtbar … ich kling wie ein Oberlehrer … hab mir den Vorwurf schon oft anhören müssen … kann mich nicht lange zurückhalten … irgendwann hört der Spaß auf … platzt einem die Hutschnur … besonders in Exarchia …

an Inspiration mangelt‘s nicht …

hier werden meine Kanister aufgefüllt … Spaziergang am Vormittag … ich flaniere durchs Viertel … wie im Rausch … im Taumel … zu stark sind die Eindrücke … es ändert sich ständig … jährlich, monatlich, täglich, stündlich …

alles fließt … Heraklit …

starre mir die Augen aus dem Kopf … schreibe Finger wund … fotografiere Graffitis um die Wette … sind so viele … zwei Stunden schaffe ich … dann bin ich KO … ich esse leicht zu Mittag … selbstgemachtes Tzatziki … Zwieback aus Kreta …

dann ran an die Schreibmaschine …

schreibe sechs Stunden am Stück … höre gegen Abend Harmonikamusik … nanu … wo kommt das denn her … ein Mann schwebt musizierend über die Straße … Autos hupen … Wasserflaschen fliegen auf die Straße … mir stockt der Atem …

habe Bilder von Vietnam im Kopf …

ein Mensch ein Panzer … einsamer Harmonika-Mann stellt sich gegen Hektik, Kapitalismus, Ausbeutung, die Ver-Ökonomisierung der Welt … winkt den Hupenden zu, bedankt sich für Wasser-Spenden …

hab ‘nen Kloß im Hals …

da stehen wir … an der Klippe … hab dutzende Gedanken im Kopf … muss mich zusammenreißen, damit der Oberlehrer im Keller verschwindet … Kumpel F. hat mir ’nen Artikel über Königin Meroni zugesendet … Giorgia hat viel vor …

Sozialhilfe zusammen-streichen …

hat Empfänger per SMS informiert … Agenda 2010 auf Italienisch … man kann den Geist von Mussolini hindurchscheinen sehen … schwarz-weiße Marionette für alle die „hart durchgreifen“ … traue Markus Söder Ähnliches zu …

vom Merz Spezial-Dragee will ich gar nicht reden …

wir können mit Frieden, Freiheit und Komfort noch nicht gut umgehen … Europa-Uschi hat nulich bei einem unappetitlichem Deal mit Meroni in Sachen Ausländer angeblich zugestimmt und flott durch Sommerpause und Kommission gewunken …

ich sag‘s ja immer …

Ego, Effizienz und Eile aus der Gieskanne haben mehr Schaden angerichtet, als alle Kriege der Welt … warum wir Menschen den immer wiederkehrenden gleichen Schießbudenfiguren den Herrscher-Thron anbieten will mir nicht in den Kopf …

dies ständige schüren von Angst …

gegen Ausländer, Andersdenkende, fremde Religionen … andere Nationen und ihre Sitten … Furcht vor Krankheit, dem Verlust von Gesundheit … was soll der Scheiß Leute? Wenn eins sicher ist, dann der Tod! Wollt ihr euch bis dahin einsperren lassen? Euch von Idioten gegeneinander aufhetzen lassen … im Ernst?

Überlegt euch das besser zwei Mal …

das können wir doch besser … man kann nicht die eigenen europäischen Freunde durch den Schulden-Fleischwolf drehen und den Knoblauch aus China kaufen … wir können nicht alles bei Famila holen und uns wundern, warum Gemüsefrauen und Fleischer von nebenan Pleite gehen …

wir lassen uns gegenseitig am ausgestreckten Arm verhungern!

Unser Geld geben wir lieber Elon Musk und Mark Suckerberg, als Frau Müller, Meyer, Schulze von Nebenan … wir fahrn lieber ’nen schicken BMW i3 … statt den alten Clio oder Golf mit Nachbarn zu teilen … alles muss glänzen und schick sein … dafür Pizza aus Mikrowelle und Netflix …

soll unsere Welt so sein?

Menschen sind doch wichtiger als Sachen … Zeit wertvoller als Besitz und Konsum … gedruckte Bücher haptischer als E-Books … mein Geld muss man sich verdienen … Elite-Zertifikate, Hochglanz und Marketing à la Jung von Matt langen mir nicht…

Moralischer Fortschritt stattdessen …

ein aktualisierter Wertekompass bewegt bei mir mehr als der vermeintlich grüne Daumen eines Tesla … wo kommt noch mal das meiste Lithium her … war Chile, nicht Chemnitz, oder? … Ralph Lauren Poloshirts … kann ich nicht für 70€ kaufen, weil ich weiß wo man die für 15 Cent herstellt …

Avocados aus Peru …

geht’s noch? … Erdbeeren im Winter aus Martinique … Leinen-Klamotten aus Kuba und Indonesien … damit Schiffe und LKW’S weiterhin Straßen verstopfen … die Luft immer schlechter wird … weil wir alles immer sofort haben müssen … 365 Tage im Jahr … 24/7 … klar können wir so weiter machen … und dann? …

wer gewinnt da … ?