Schlagwort-Archive: Sofa

Supermarkt

Seit Tagen hab ich nichts gegessen, dafür umso mehr getrunken und bei Musik geschrieben – The-Wall – fantastisch – bis mir die Zeit heimleuchtete – jetzt knurrt mir der Magen, als würde ein Rudel Wölfe in mir wohnen – hast nichts zu beißen – hilft nichts, du musst aus deinem Tartarus raus, hinaus in die grelle Welt – egal ob Roger noch so schön singt – Daddy, what you left behind for me – rein in den Supermarkt.                                                                                                                                            Durch endlose Gänge geschlichen, alles schnell zusammengeklaubt, wie ein Junkie, oder ein Vamipr, der das Licht hasst, hier ein paar Eier, dort Salat und Brot – sicherlich, Schips und Karottensaft für Seele und Haut, Suppengemüse für den Topf, Fleisch zum Braten – irgendwann braucht jeder Eisen, geschmiedet oder im Magen.

Lange Schlangen an den Kassen, einer der Gründe, warum ich selten einkaufen gehe – warten bekommt mir nicht – dort, das sieht gut aus, nur zwei vor mir – Guten Tag – Tag – können Sie bitte den Kindersitz? – Ja, natürlich, kleinen Moment, so Charlotte und hopp – Klasse, haben sie vielen Dank – Blip – schau dir das mal an, was will die mit all den Vanille-Kerzen – Blip – ne Geburtstagsfeier – Blip – für deine kleine Prinzessin, nicht wahr? – Blip – hattest keine Zeit mehr, zu Ikea zu fahren, – Blip – wo sie da doch viel billiger sind? – Blip – Ärgerst du dich jetzt? Ach, sieh an, ein Repair-Shampoo – Blip – heute gönnst du dir was, viel Zeit bleibt dir im Moment nicht für dich, oder – Blip – man muss Acht geben, dass man sich nicht vernachlässigt, das man sich selbst hin und wieder auch was Gutes tut – bestimmt kommen gleich ihre besten Freundinnen – Blip – ob die wohl Topfschlagen spielen – Blip – so wie du früher? – Blip – Mama, ich will nach Hause – Gleich Charlotte, gleich, wir sind gleich fertig – Blip – Mother do you think they‘ll drop the Bomb? – Bestimmt bekommst du bald ein Pferd – Blip – ja, ganz sicher – Mama, jetzt – Blip – Gleich Charlotte – Blip – nein, natürlich kein Pony – Blip – was richtig Erwachsenes, ich bin mir sicher – Blip – wahrscheinlich wirst du bestimmt – Blip – noch ganz viel – Blip – im Leben bekommen – Blip – vielleicht nicht nur IM, sondern auch VOM – Blip – Mother should I run for President? – Das sind dann 48, 57 – Mit Karte bitte – Gerne – Sammeln sie Treuepunkte? – Mother should I trust the Government? – Oh ja, danke, sehr gerne – Wow, sehr gerne sogar, was mach ich denn sehr gerne? Hm, Wein trinken, Bücher lesen, auf dem Sofa liegen, aber Treuepunkte sammeln? – Hier, bitte – Danke- Brauchen Sie die Quittung? – Hm, ja doch, gerne, danke, Tschüß – Schüß – Schönes Wochenende – Danke, ihnen auch.

-Guten Tag – Moin – Blip – Blip – Blip – Blip – das macht 6,35 – Na, das nenn ich mal ein Mittagessen, vier halbe Liter Bier – Halt, warten Sie, ich brauche noch Zigaretten – Das denke ich auch. Nach dem Ersten bekommst du doch immer-n Schmachter – ich jedenfalls. Aber nach dem Zweiten ist er garantiert unerträglich. Nehm lieber zwei mit – Blip – das macht 12,78 – Warten Sie – Was denn, brauchst du doch noch eine, Kollege? – Die 78 hab ich passend – Was, bitte? Auch das noch, bei deinen Hosentaschen findest du darin doch das ganze Universum, wie willst du jemals 78 Cent passend finden, wir haben Weihnachten, bis du hier fertig bist.

Leichtes Geklimper, Bargeld wird durchwühlt. Besonnen und gründlich kramt der Mann vor mir die 78 Cent zusammen.

– Wollen doch mal sehen, ich habe es gleich – da bin ich mir sicher – 68, 73 so, fast haben wir es – der redet, als wär er eine Krankenschwester – Jetzt aber, passend, sollte so stimmen – Dankeschön – zwanzig, dreißig, vierzig, sechzig, fünfundsechzig, sechs, sieben, achtundsechzig, 73 und 78, stimmt – Die Renten sind wieder sicher, liebe Freunde – Wiedersehen – Tschüß

– Guten Tag – Hallo – Blip – so, jetzt nur noch kurz zahlen – Blip – Schwarzbrot wolltest du auch noch kaufen – Blip – Mist, Obst hast du vergessen – Blip – na gut, dann beim nächsten Mal – Blip – ist wieder typisch – Blip – an Wein und Tabak hast du gedacht – Blip – Obst und Waschmittel natürlich nicht – Blip – obwohl du es – Blip – auf deine Liste geschrieben hast, du bist aber auch ein Töffel – Blip – man-o-man – können Sie bitte ihre Faltbox hoch – Natürlich – Danke – Gerne – das sind dann 83, 87 bitte – sammeln Sie Treuepunkte? – Nein danke, vergesse ich so wieso. Ich kann bei euch neuerdings Bargeld bekommen, nicht wahr? fühle mich wie Captain Future – Wie viel soll es sein? – 200 – Das macht dann 283,87 – sammeln Sie Treuepunkte? – Mit Karte bitte – kleinen Moment, jetzt können sie  – brauchen Sie die Quittung? – Nein danke, eher nicht, schönes Wochenende – Danke, ebenfalls – Guten Tag – Tag – Blip – Können sie kurz? – Jetzt schnell zurück zu Roger und Nofretete.